NEU! Neue und bessere Videoeffekte

Die Effekt-Sektion wurde komplett überarbeitet, alle wichtigen Videoeffekte vollständig GPU-optimiert. Der neue HDR-Effekt erlaubt Dynamikanpassungen für einen Look wie auf HDR-Fotos – dank GPU in Echtzeit und in Full Motion.


Primäre Farbkorrektur

Die primäre 3-Wege-Farbkorrektur bietet seperate Farbräder für Schatten, Mitten, Lichter und eine professionelle Belichtungssteuerung. Sie ermöglicht das Ausgleichen von Farbverschiebungen im Videomaterial durch falschen Weißabgleich, Betonen der natürlich vorhandenen Farben oder auch das Kreieren eines speziellen Filmlooks in der Videoproduktion - z. B. durch das Einfärben der Schatten und Lichter.


Mit der sekundären Farbkorrektur in MAGIX Video Pro X5 lassen sich kreative Effekte wie in SinCity erzielen

Sekundäre Farbkorrektur in Echtzeit

Mit der sekundären Farbkorrektur können Schatten, Mitten und Lichter für Vordergrund, Hintergrund und auf einem zusätzlichen Masterlayer bearbeitet werden. Die Vordergrundauswahl bietet ein einfach zu bedienendes Pipettenwerkzeug zur Farbauswahl. Einzelne Farbtöne sind damit direkt manipulierbar und können verändert, betont oder unterdrückt werden. Auch der „Color Pass“-Effekt, bekannt aus Kinofilmen wie Sin City, ist mit Hilfe der sekundären Farbkorrektur einfach zu realisieren: Erhalten Sie die Rottöne Ihres Bildes, während alle anderen Farbtöne in Schwarz/Weiß umgewandelt werden.

Video ansehen

Titeleditor

Der integrierte Titeleditor bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Formatierung und Gestaltung von Titelelementen durch Bildpositionierung, Schattenverläufe und 3D-Effekte. Die mitgelieferten Templates für Inserts, Rolltitel und Bauchbinden erleichtern die Erstellung dynamischer Titelanimationen. Alle Vorlagen lassen sich manuell anpassen und bieten eine hervorragende Basis für schnelle Videobearbeitung.

Die dynamische Zeitlupe ermöglicht Speedramps - und die Frame-Interpolation sorgt für eine noch flüssigere Wiedergabe der Zeitlupen

Dynamische Zeitlupen

Die neue Zeitlupenfunktionalität ermöglicht Zeitlupen mit fließenden Geschwindigkeitsübergängen – steuern Sie die Geschwindigkeit exakt und framegenau per Keyframes. Für beste Bildqualität sorgt dabei die Frame-Interpolation: Durch eine Berechnung der Zwischenbilder werden auch extreme Zeitwerte in flüssigen Slow Motions abgespielt.

Video ansehen

 


Die Effektmasken in MAGIX Video Pro X6 ermöglichen die selektive Effektanwendung auf einzelne Bildbereiche.

Effektmasken

Die Effektmasken ermöglichen eine flexible Nutzung der Videoeffekte: Wählen Sie einzelne Bildbereiche mit Alphamasken selektiv aus und wenden Sie den Effekt nur auf diese Segmente an – für noch detailliertere Effektbearbeitung, Vignettierungseffekte und punktuelle Unschärfen.

Video ansehen
 

MAGIX Video Pro X6 ermöglicht eine präzise Farbkorrektur durch einen Vergleich der Vorher/Nachher-Zustände im Vorschaumonitor.

Vergleichsmodus im Quellmonitor

Zur Kontrolle der Effektbearbeitung bietet MAGIX Video Pro X6 einen Vergleichsmodus, bei dem sich Vorher-/Nachher-Zustände des Videomaterials direkt überprüfen lassen. Vergleiche können hierbei nicht nur zwischen Rohmaterial und bearbeiteten Clip getroffen werden, sondern auch zwischen einzelnen Effektzuständen und zu Vorgänger und Nachfolger im Arrangement.


Präzise Keyframe-Funktionen

Der Keyframe-Editor ermöglicht die umfangreiche Kontrolle der Videoeffekte in zwei Stufen: Schnell zugängliche, objektbasierte Effekteinstellungen im MediaPool und detaillierte, erweiterte Bearbeitung mit präziser Bézier-Kurvensteuerung direkt in der Zeitachse für dynamische Animationen.