Lizenzbedingungen für MAGIX Produkte (EULA)

Die nachfolgenden Lizenzbedingungen / EULA entstammen den aktuellen Versionen unserer Produkte. Für ältere Versionen gelten unter Umständen abweichende Bedingungen. Die Abrufbarkeit dient lediglich der Benutzerfreundlichkeit. Maßgeblich sind ausschließlich die dem jeweiligen Produkt beigefügten Lizenzbedingungen / EULA.
 

1. Vertragsgegenstand:

MAGIX gewährt Ihnen (Kunde) eine nicht ausschließliche Lizenz für das beiliegende MAGIX-Produkt. Sie erhalten das Recht, die erworbene Software und die Musik- und Video-Dateien auf einem Rechner (mit einer CPU oder auf einem Multiprozessor-Rechner) oder in einem Netzwerk unter der Bedingung zu nutzen, dass der Zugriff lediglich von einem Netzwerkrechner möglich ist. Erhalten verschiedene Netzwerkrechner Zugriff auf den Server ist für jeden einzelnen dieser Netzwerkrechner (Workstations) eine gesonderte Lizenz zu erwerben. Das geistige Eigentum oder die sonstigen Schutzrechte an der Software verbleiben nach wie vor bei MAGIX. Sie erkennen das geistige Eigentum an Software, Musik- und Video-Dateien, Sicherungskopien und Dokumentation seitens des Lizenzgebers an. Die Verantwortung für die vertragsgemäße Nutzung der Lizenzprogramme liegt beim Käufer der Programme.

Im Hinblick auf Upgrades gilt folgendes: Upgrades sind vergünstigte Nachfolge- oder Ergänzungsversionen eines MAGIX-Produkts (Grundprodukt). Nur Inhaber eines Grundprodukts sind hinsichtlich des jeweiligen Upgrades bezugsberechtigt. Die Nutzung von Upgrades ist davon abhängig, dass Sie Inhaber und Nutzer des Grundprodukts sind. Eine isolierte Weitergabe eines Upgrades an Dritte ist daher nicht zulässig.

2. Installation:

a. Zusammen mit der Software erhalten Sie eine individuelle Seriennummer, die Sie bei der Installation eingeben müssen. Bei Downloadversionen wird zusätzlich eine auf Ihre CPU bzw. Ihren Arbeitsplatz abgestimmte Online-Freischaltung benötigt. Sollten Sie über keinen Internetanschluss verfügen, ist auch eine Freischaltung per Fax oder Brief möglich. Mit der Seriennummer können Sie die Software bis zu dreimal freischalten, falls dies aufgrund eines Austauschs von Hardware/CPU notwendig werden sollte. Danach wird Ihnen MAGIX auf Anforderung weitere Freischaltungen für Ihre neue Hardware/CPU ermöglichen. Voraussetzung ist jeweils, dass Sie die Software von Ihrer alten Hardware/CPU entfernt haben.

b. Erfordert eine Funktion eine kostenlose oder kostenpflichtige Aktivierung (z.B. Codec-Freischaltung), so kann diese Aktivierung bis zu dreimal vorgenommen werden, falls dies aufgrund eines Austauschs von Hardware/CPU notwendig werden sollte. Gegebenenfalls wird MAGIX Ihnen auf Anforderung weitere Aktivierungscodes zur Verfügung stellen. Sie haben jedoch keinen Anspruch auf weitere kostenlose Aktivierungscodes. Eine Aktivierung ist per Internet, Fax oder Brief möglich.

3. Kopier- und Vermietungsverbot / sonstige gewerbliche Nutzung:

Das lizenzierte Programm sowie die schriftliche Dokumentation darf von Ihnen weder ganz noch auszugsweise kopiert werden. Eine Ausnahme gilt für die Herstellung einer Kopie der Software zu Sicherungszwecken.
Das lizenzierte Programm sowie die schriftliche Dokumentation darf von Ihnen in keinem Falle zu Erwerbszwecken vermietet oder in sonstiger Form zu Erwerbszwecken Dritten gegen Entgelt auf Zeit zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt auch für eine Vermietung der Software in vorinstallierter Form auf einem Computer, der zu Erwerbszwecken Dritten gegen Entgelt zur Verfügung gestellt wird.
Eine gewerbliche Nutzung der Software ist zulässig, soweit sie nicht den Punkten 1 bis 6 dieser Vereinbarung zuwiderläuft. Auch die mittels der Software erzielten Arbeitsergebnisse dürfen gewerblich verwertet werden, insbesondere an Dritte veräußert werden.

4. Übertragung und Nebenabreden:

Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus diesem Lizenzvertrag auf Dritte ist bis auf die Weitergabe des rechtmäßig erworbenen MAGIX-Produktes durch den Berechtigten selbst nur mit Zustimmung von MAGIX möglich. Wird das rechtmäßig erworbene MAGIX-Produkt auf diese Weise vom Berechtigten weitergegeben, ist er verpflichtet, etwaige Sicherheitskopien zu vernichten und Installationen zu löschen. Bitte denken Sie bei der Weitergabe an die grundsätzliche Beschränkung auf drei Aktivierungen im Sinne der Ziffer 2.b. Sollten Sie weitere Aktivierungen benötigen, setzen Sie sich bitte mit MAGIX in Verbindung. Eine Weitergabe eines MAGIX-Produktes, das nicht auf einem physikalischen Datenträger geliefert wird (Downloadversion) ist nicht zulässig; eine isolierte Weitergabe der Seriennummer ist ausdrücklich untersagt. Keine von MAGIX oder einem MAGIX-Mitarbeiter abgegebene mündliche Erklärung kann die Wirksamkeit dieser Lizenzbedingungen abändern oder in Frage stellen.

5. Änderungsverbot:

Nach Maßgabe der §§ 69 d, e UrhG dürfen Sie an der Software keine Änderungen vornehmen oder durch Dritte vornehmen lassen. Gleichermaßen dürfen Sie die Software nicht in ihre Bausteine auflösen, nicht in Objektcode verwandeln, entschlüsseln, nachahmen oder in anderer Weise, als im Vertrag vorgesehen, nutzen.

6. Nutzung der Musik-, Video-, Foto-Dateien:

Die in den MAGIX-Produkten enthaltenen Musik- bzw. Video-/Foto-Dateien dürfen grundsätzlich im Rahmen damit geschaffener eigener Arbeitsergebnisse auch für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Das gilt auch für solche Musik-, Video- oder Foto-Dateien, die durch oder über das Produkt von MAGIX erworben werden. Eine Verwertung der Musik-, Video- oder Foto-Dateien als solche, d.h. unabhängig von damit geschaffenen Arbeitsergebnissen, ist unzulässig.

7. Schadensersatzanspruch:

Die Schutz- und Urheberrechte an der lizenzierten Software und den Musik- und Video-Dateien stehen MAGIX zu. Sie können für jede Verletzung der Schutzrechte, die Sie zu vertreten haben, von MAGIX in Anspruch genommen werden.

8. Gewährleistung und Haftung:

a) Ihnen ist bekannt, dass nach dem Stand der Technik Fehler in Softwareprogrammen und in der dazugehörigen Dokumentation nicht ausgeschlossen werden können und dass es nicht möglich ist, Datenverarbeitungsprogramme so zu entwickeln, dass sie für alle Anwendungsbedingungen und alle Anforderungen des Kunden fehlerfrei sind bzw. fehlerfrei mit allen Programmen und Hardware Dritter zusammenarbeiten. Zusicherungen von bestimmten Eigenschaften oder über die Gebrauchstauglichkeit für die individuell vom Kunden geplante Anwendung, werden von MAGIX nicht abgegeben.

b)
Werden dem Kunden Programme und Leistungen von MAGIX unentgeltlich zur Verfügung gestellt, ist die Gewährleistung für Sach- und Rechtsmängel im Hinblick auf die unentgeltliche Überlassung auf den Fall des arglistigen Verschweigens von Mängeln durch MAGIX beschränkt.
Die sonstige Haftung von MAGIX beschränkt sich im Hinblick auf die unentgeltliche Überlassung auf die Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

c)
MAGIX haftet bei entgeltlichen Leistungen für Vermögensschäden aus allen vertraglichen und außervertraglichen Ansprüchen einschließlich des Verschuldens bei Vertragsverhandlungen (gleich aus welchem Rechtsgrund) lediglich in folgendem Umfang:

  • Eine vertragliche oder außervertragliche Schadensersatzpflicht von MAGIX sowie seiner Erfüllungsgehilfen besteht nur bei der Verletzung von Kardinalspflichten, d.h. solcher Pflichten, auf deren Erfüllung der Kunde in besonderem Maße vertrauen darf.. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Körperschäden, Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit.
  • Die Haftung von MAGIX erstreckt sich nicht auf vertragsuntypische und unvorhersehbare Schäden. Eine Haftung für entgangenen Gewinn und Mangelfolgeschäden ist ausdrücklich ausgeschlossen, es sei denn, dass MAGIX Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Sie erkennen an, dass zur Vermeidung von Schäden an und dem Verlust von eigenen Daten regelmäßig und gewissenhaft Sicherheitskopien zu erstellen sind. MAGIX haftet daher nur für durch Datenverlust entstandene Schäden, die auch bei Vorhandensein entsprechender Sicherheitskopien entstanden wären.
  • Ungeachtet vorstehender Regelungen ist die Haftung von MAGIX in jedem Falle auf das Vierfache der Lizenzgebühr, bzw. des Kaufpreises je Schadensfall beschränkt. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von MAGIX verursacht wurden.
    Die Regelungen des ProdHaftG bleiben unberührt.

Offensichtliche Mängel sind unverzüglich nach Bekannt werden, jedoch spätestens nach 30 Tagen anzuzeigen. Macht der Kunde innerhalb dieser Frist Abweichungen der Programme von der Programmbeschreibung geltend, hat er das Recht die fehlerhafte Software an seinen Lieferanten zurückzuschicken und eine entsprechende Nachbesserung zu verlangen. Der Mangel ist innerhalb einer angemessenen Frist zu beheben, was nach Wahl von MAGIX auch durch eine entsprechende Neulieferung des Produktes bzw. einer neuen Programmversion mit vergleichbaren Leistungsumfang geschehen kann. Ist eine solche Nachbesserung (inkl. Neulieferung) innerhalb einer angemessenen Frist nicht möglich oder schlägt die Nachbesserung fehl, hat der Kunde das Recht auf Rückgängigmachung des Vertrages (Wandelung) unter Vernichtung aller eventuell angefertigter Kopien oder entsprechender Minderung.

d)
MAGIX gewährleistet in Bezug auf Funktionen, die über einen Online-Server ablaufen, eine Erreichbarkeit der Server von 98% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von MAGIX liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.) über das Internet nicht zu erreichen ist. MAGIX steht insofern ausdrücklich nicht dafür ein, dass die außerhalb der Software liegenden Gegebenheiten zur Nutzung der Software zu jeder Zeit und dauerhaft zur Verfügung stehen. MAGIX wird sich jedoch bemühen, im Rahmen des Zumutbaren und der verkehrsüblichen Softwarenutzungsdauer (lifecycle), d.h. im Mindesten vier Jahre ab Lizenzerwerb durch den Kunden, die Erbringung der Verbindungsleistung sicherzustellen.

MAGIX kann den Zugang zu den Leistungen vorübergehend beschränken oder einstellen, soweit dies aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, der Sicherheit des Netzbetriebs, der Aufrechterhaltung der Netzintegrität, der Interoperabilität der Dienste, des Datenschutzes, zur Bekämpfung von Spam oder Computerviren oder zur Vornahme betriebsbedingter oder technisch notwendiger Arbeiten erforderlich ist. Vorgenannte Einschränkungen sind von der Berechnung der angegebenen Verfügbarkeit ausgenommen.

9. Lizenzbestimmungen anderer Hersteller:

Sollte das Lizenzprodukt eine zusätzliche Software enthalten oder dieser eine zusätzliche Software beigelegt sein, sind außerdem die Nutzungs- und Lizenzbedingungen des Herstellers von der zusätzlich mitgelieferten Software zu beachten. Sofern das Lizenzprodukt zusätzliche Software enthält, können Sie die entsprechenden Nutzungs- und Lizenzbedingungen in der Datei “Drittlizenzen.txt“ einsehen. Diese findet sich im Hauptverzeichnis dieses Datenträgers bzw. dem Hauptverzeichnis des Downloads.

10. Support:

Registrierte Anwender erhalten elektronischen Internet-Support während der Gewährleistungsfrist. Der kostenlose Support umfasst die Klärung von Installationsfragen oder die Beseitigung von Installationsproblemen per Internet oder E-Mail.

11. Wirksamkeit von Vertragsbedingungen:

Sollten einzelne oder mehrere der Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem beabsichtigten Zweck möglichst nahe kommt. Der Erfüllungsort für Lieferungen in Europa ist Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.